Jeden Donnerstag versammelt sich die Gemeinde in Jerusalem zum Abendmahl und zum Gebet. Ein Gebet, das in diesem Gottesdienst gebetet wird, wird auch an die Beter in aller Welt gesendet, damit in jeder Region um 12 Uhr das Gebet gebetet wird, damit eine Welle des Gebets rund um die Erde entsteht.
Welle des Gebets
22.April 2021 Die Kumi Now-Online-Versammlung dieser Woche befasste sich mit der Frage, wie das israelische Militär seine Politik der „Verwaltungshaft“ gegen palästinensische Gefangene verschärft. Ende 2019 waren 464 Palästinenser in „Verwaltungshaft“ eingesperrt. In der nächsten Woche wird sich Kumi Now mit dem Nationalstaatsgesetz beschäftigen, das die Knesset am 1.Mai 2018 verabschiedet hat. Herr, wir bitten, dass die Hunderte Palästinenser, die ohne Aussicht auf Anklagen oder ein faires Verfahren in „Verwaltungshaft“ gehalten werden, nicht der Verzweiflung erliegen.                     Herr, in deiner Barmherzigkeit erhöre unser Gebet. Der am 7.April veröffentlichte Jahresbericht von Amnesty International hat die „institualisierte Diskriminierung“ der israelischen Behörden kritisiert, die sich bei der mangelhaften Versorgung von fünf Millionen Palästinensern zeigt.  In der Westbank und im Gazastreifen sind die Fälle von Corona-Virus Infizierten stark gestiegen, und nur 100.000 Menschen der Westbank und 30.000 im Gazastreifen wurden geimpft. Herr, wir bitten, dass mehr Impfstoffe von Covax und den reicheren Ländern zur Verfügung gestellt werden, um den Gesundheitsämtern in den Besetzten Gebieten Palästinas und im Gazastreifen zu helfen, dass sie die Infektionszahlen reduzieren.                    Herr, in deiner Barmherzigkeit erhöre unser Gebet. Am Freitag,9.April hat ein 13-jähriger palästinensischer Junge sein rechtes Auge verloren als er von einem israelischen Soldaten im Bezirk Bab al-Zawiya von Hebron angeschossen wurde. Izz al-Din arbeitete nach der Schule in einem Gemüseladen und beobachtete einen Konflikt zwischen Soldaten und Demonstranten in der Nähe als die Schießerei begann. Herr, wir beten für Izz, dass er sich von diesem Trauma gut erholt. Und wir bitten, dass dieser Vorfall sorgfältig von der israelischen Militärpolizei untersucht wird.                   Herr, in deiner Barmherzigkeit erhöre unser Gebet. Am Freitag, 9.April wurden drei Palästinenser in zwei Städten im Norden Israels getötet. Die Zahl der getöteten Palästinenser, die in Israel leben ist seit Beginn dieses Jahres auf 25 gestiegen. Herr, wir bitten, dass der nachlässige Umgang der israelischen Polizei mit Gewaltverbrechen in palästinensischen Wohngebieten Israels sich ändert. Wir bitten, dass die Polizei und die verantwortlichen Palästinenser zusammenarbeiten, um den Anstieg der Tötungen zu reduzieren.                   Herr, in deiner Barmherzigkeit erhöre unser Gebet. Am Samstag,10.April haben die Stadtverwaltung von Bethlehem und palästinensische Kulturministerium Veranstaltungen zu Bethlehem als Kulturhauptstadt ausgestrahlt; sie waren seit dem vorigen Jahr wegen des Corona-Virus verschoben worden. Die Höhepunkte künstlerischer Darbietungen und Diskussionen sind online verfügbar: bethlehemculturalfestival.com. Herr, wir danken für die Kreativität von Künstlern, Tänzern und SchriftstellerInnen, die ihre Gaben nützen, um unsere Sinne in Zeiten der Pandemie und wirtschaftlicher Not zu erheitern.                     Herr, in deiner Barmherzigkeit erhöre unser Gebet. Der Oberste Gerichtshof Israels hat am 12.April entschieden, dass Israelische Behörden auch in Zukunft mit sozialen Medien wie Facebook und Twitter eine Zensur ausüben können. Der Staat muss die Nutzer von sozialen Netzwerken nicht über eine Zensur informieren, auch können die Nutzer ihre Rechte gegen eine Zensur nicht verteidigen. Herr, wir bitten, dass israelische Behörden endlich anfangen, Meinungsfreiheit zu achten und aufhören, die Nutzer von sozialen Medien in Palästina/Israel zu zensieren.                      Herr, in deiner Barmherzigkeit erhöre unser Gebet. Der Britisch-Palästinensische Filmemacher Farah Nabulsi hat mit seinem Film „The Present“ am Samstag,10.April den 1.Preis für Kurzfilme des Jahres 2021 der Britischen Akademie für Film und Fernsehkunst (British Academy of Film and Television Arts -BAFTA) gewonnen. Der Film erzählt die Geschichte von Yousef (gespielt von Saleh Bakri), der mit seiner kleinen Tochter in der von Israel besetzten Westbank für seine Frau ein Geschenk zum Hochzeitsjubiläum kaufen möchte. (Trailer: https://www.3sat.de/kultur/kulturzeit/kurzfilm-the-present-von-farah-nabulsi-100.html Herr Jesus, du bist das Licht der Völker; wir bitten, dass du die Augen derer öffnest, die blind sind für die Leiden der Menschen, die im Heiligen Land unter Besatzung leben müssen.                       Herr, in deiner Barmherzigkeit erhöre unser Gebet. Am Mittwoch, 14.April hat das Büro zur Koordinierung humanitärer Angelegenheiten der Vereinten Nationen (United Nation´s Office for the Coordination of Humanitarian Affairs -OCHA) seinen Bericht über die Zunahme an Attacken israelischer Siedler auf Palästinenser veröffentlicht. https://www.ochaopt.org/ Im Jahr 2020 haben Fachleute 771 Fälle von Siedlergewalt dokumentiert; 133 Palästinenser sind verwundet worden, 9646 Bäume und 184 Fahrzeuge wurden beschädigt. Herr, wir bitten um ein Ende der Ausbreitung illegaler israelischer Siedlungen in der Westbank. Wir bitten um ein Ende jeder Einschüchterung durch Siedler, die versuchen, Palästinenser aus ihrem Land zu vertreiben.                     Herr, in deiner Barmherzigkeit erhöre unser Gebet. Mit dem Weltrat der Kirchen beten wir für Belarus, Moldawien; Russland und die Ukraine.                    Herr, in deiner Barmherzigkeit erhöre unsere Gebete.  AMEN. 15. April 2021 Das Online-Treffen von Kumi Now konzentrierte sich in dieser Woche auf die israelische Politik des Abrisses palästinensischer Häuser. Nach Angaben des Israelischen Komitees gegen den Abriss von Häusern (ICHAD) haben die israelischen Behörden seit 1967 mehr als 60.000 palästinensische Häuser und Gebäude in den besetzten palästinensischen Gebieten abgerissen. Nächste Woche wird sich Kumi Now mit dem Thema 'Administrativhaft' beschäftigen, da wir am Samstag, den 17. April, den Tag der palästinensischen Gefangenen begehen. https://zoom.us/j/94679502800  Herr, wir beten, dass die israelischen Behörden die Politik der Hauszerstörung beenden, um Palästinenser aus ihren Häusern und ihrem Land zu vertreiben.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet. Hoffnung wird aufsteigen" war das Thema des virtuellen Ostergottesdienstes von Sabeel-Kairos UK, der am Samstag, den 10. April stattfand. Pater Fadi Diab, Pastor der St. Andrew's Church in Ramallah, sprach darüber, wie Hoffnung in der palästinensischen christlichen Gemeinde noch existieren kann. Herr Jesus, du bist gekommen, um die Hoffnung deiner Jünger nach deiner Auferstehung zu erneuern, indem du zu ihnen gesagt hast: 'Friede sei mit euch'. Wir beten, dass du die Hoffnung in unseren Herzen erneuerst und uns mit deinem Frieden segnest, während wir versuchen, dir in der Welt zu dienen.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet. Eine palästinensische Mutter und ihre 2-jährige Tochter waren auf dem Weg zu Verwandten in der Ash- Shuhada Straße in der Altstadt von Hebron, als sie am Dienstagabend, den 5. April, von israelischen Siedlern angegriffen wurden. Der Vater des Kindes, Mufeed Sharbati, berichtete, dass sein Sohn Anfang der Woche ebenfalls schikaniert worden war. Herr, wir beten für ein Ende der ständigen Angriffe israelischer Siedler auf Palästinenser.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet. Die israelische Stadtverwaltung von Jerusalem hat den Bau von 540 Wohneinheiten für Siedler im besetzten Ost-Jerusalem genehmigt. Dieser Bau wird das palästinensische Dorf Beit Safafa und die Nachbarschaft von Sharafat, nördlich von Bethlehem, betreffen. Er wird auch die zwei großen illegalen Siedlungen, Har Homa und Givat Hamatos, miteinander verbinden und Beit Safafa von anderen palästinensischen Vierteln im Osten und von Bethlehem im Süden isolieren. Herr, wir beten, dass Stimmen auf der ganzen Welt gegen die Ausweitung der illegalen israelischen Siedlungen und die Teilung und Zerrüttung der palästinensischen Gemeinden im besetzten Ost-Jerusalem und im Westjordanland aufschreien werden.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unsere Gebete. Die Palästinenser werden am Samstag, den 22. Mai, eine neue Legislative wählen und am Samstag, den 31. Juli, nach einer fünfzehnjährigen Unterbrechung die Präsidentschaftswahlen durchführen. Die israelische Regierung hat noch nicht auf die Bitten der Palästinenser reagiert, den Bürgern Ost-Jerusalems zu erlauben, ihre Stimme abzugeben, wie sie es bei früheren Wahlen getan haben. Herr, wir beten, dass alle Palästinenser, die in den besetzten palästinensischen Gebieten, einschließlich Ost-Jerusalem, leben, in diesem Sommer an freien und fairen Wahlen teilnehmen können.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet. Cassif, das einzige jüdische Knesset Mitglied der mehrheitlich arabischen Gemeinsamen Liste, wurde bei einer Demonstration in Ost-Jerusalem von der israelischen Polizei verprügelt. In Sheikh Jarrah finden regelmäßig Demonstrationen sowohl von Palästinensern als auch von Israelis statt, um gegen die Entscheidung des israelischen Gerichts zu protestieren, 550 Palästinenser aus ihren Häusern zu vertreiben. Herr, wir sind weiterhin bestürzt über die ungerechten und missbräuchlichen Handlungen Israels. Wir bitten um deinen Geist, der uns die Kraft gibt, den gewaltlosen Widerstand fortzusetzen, um den Wahnsinn der israelischen Besatzung zu beenden.  Herr in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet. Diese Woche beginnen unsere muslimischen Brüder und Schwestern in Palästina, Israel und auf der ganzen Welt den heiligen Monat Ramadan zu begehen.  Herr, wir beten, dass inmitten der Gewalt und Unterdrückung in weiten Teilen des Nahen Ostens, diejenigen, die den Ramadan begehen, ihn als eine Zeit des Friedens und der Besinnung erleben. Wir beten auch, dass der Ramadan eine freudige Zeit sein wird, in der Familie und Freunde gemeinsam das Brot brechen.   Herr in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet Wir beten mit dem Ökumenischen Rat der Kirchen für die Länder Bulgarien, Ungarn und Rumänien an.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet.  8. April 2021 Das Online-Treffen am 6.4.2021 von Kumi Now befasst sich in dieser Woche mit dem Thema der palästinensischen Minderjährigen, die vor israelischen Militärgerichten verfolgt werden. https://kuminow.com/online/ Die Vereinigung zur Unterstützung von Gefangenen, Addameer https://www.addameer.org/the_prisoners/children , berichtet, dass etwa 700 palästinensische Kinder unter 18 Jahren jedes Jahr vor israelischen Militärgerichten angeklagt werden, nachdem sie vom israelischen Militär verhaftet, verhört und festgehalten wurden. Siehe auch: https://kuminow.com/minorsinmilitarycourts/ Herr, wir beten, dass den palästinensischen Kindern in den besetzten palästinensischen Gebieten alle ihre gesetzlichen Rechte nach internationalem Recht zugestanden werden. Wir beten weiterhin für das Ende der israelischen Militärbesetzung Palästinas.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet.  Kairos Palästina hat seinen Osteraufruf 2021 veröffentlicht, der sich auf die Stadt Jerusalem konzentriert https://www.kairospalestine.ps/index.php/resources/alerts/kairos-easter-alert-2021. Möge Ostern, das Fest der Auferstehung, in diesem Jahr ein Fest des neuen Friedens, der Liebe und der vollen Gleichberechtigung für alle Menschen in Jerusalem, in der ganzen Region und auf der ganzen Welt sein. Die Menschen in Jerusalem sind verantwortlich, die internationale Gemeinschaft ist verantwortlich und ebenso die Kirchen, um Jerusalem seine Heiligkeit zurückzugeben, wo Gerechtigkeit, Frieden und Liebe herrschen können.' Herr aller Hoffnung: 'Ja, seine Güte hört nicht auf. Sein Erbarmen hat noch lange kein Ende‘. (Klagelieder 3,22). Wir beten um die Wiederherstellung der heiligen Stadt Jerusalem zu einer Stadt des Friedens, der Versöhnung und der Liebe. Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet.  In Israel sind mehr als fünf Millionen Menschen gegen Covid-19 geimpft worden, und die Infektionsrate sinkt. Während in den besetzten palästinensischen Gebieten die Coronavirus-Fälle steigen, vor allem im Gazastreifen. Bislang ist Israel seiner Verantwortung als Besatzungsmacht nicht nachgekommen, die fast fünf Millionen Palästinenser, die unter seiner militärischen Besatzung leben, mit Impfstoffen zu versorgen. Herr, du bist die Hilfe und der Erlöser für alle, die in Not sind. Wir bringen alle, die in den ärmeren Ländern leben, vor dich, damit die reichen und mächtigen Länder die Impfstoffvorräte teilen, damit alle vor dem Virus geschützt werden können.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet.  Palästinensische Arbeiter wurden am Sonntag, den 28. März, in der Nähe des Dorfes Rummanah an der Trennmauer bei Jenin von israelischen Soldaten gejagt. Bei diesem Vorfall stürzte Mahmoud Qasrawi zu Boden und erlitt eine schwere Kopfwunde. Er wurde auf die Intensivstation des Rafidia Krankenhauses in Nablus gebracht. Herr, wir gedenken aller palästinensischen Arbeiter, die durch große Schwierigkeiten gehen müssen, um ihr tägliches Brot zu verdienen. Wir beten für Mahmoud Qasrawi, dass er im Krankenhaus die Behandlung erhält, die er braucht, um sich von seiner schweren Verletzung zu erholen.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet.  Am Sonntag, den 28. März, errichtete eine Gruppe israelischer Siedler ein Zelt auf palästinensischem Land in der Stadt Taqou', östlich von Bethlehem. Dies ist der erste Schritt zur Errichtung eines neuen Siedlungsaußenpostens, der palästinensische Bauern daran hindern würde, ihr Land zu betreten und zu bewirtschaften. Herr, wir beten für ein Ende des raschen Ausbaus der illegalen israelischen Siedlungen im gesamten besetzten Westjordanland, einschließlich Ost-Jerusalem.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet.  Nach zwanzig Jahren als politischer Gefangener wurde Magd Barbar, 45, am Montag, dem 29. März, endlich freigelassen. Seine Familienfeiern, die von den israelischen Behörden nicht erlaubt sind, waren jedoch nur von kurzer Dauer. Israelische Soldaten stürmten in der Nacht zum Dienstag sein Haus und nahmen ihn wegen der Feierlichkeiten erneut fest. Er wurde am nächsten Tag wieder freigelassen. Herr Jesus, wir beten für die Tausenden von Palästinensern, die jetzt als politische Gefangene in israelischen Gefängnissen sitzen. Du gibst denen Licht, die in Finsternis und im Schatten des Todes sitzen, leite unsere Füße auf den Weg des Friedens. (Lukas 1,79)  Herr in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet.  Die Palästinenser haben am Dienstag, dem 30. März, den 45. Jahrestag des „Tag Bodens“ (ein jährlicher Gedenk- und Protesttag). An diesem Tag im Jahr 1976 wurden sechs Palästinenser getötet und viele weitere verletzt, als sie gegen die israelische Enteignung ihres Landes demonstrierten. Die israelische Annexion von palästinensischem Land innerhalb Israels und der Westbank geht unvermindert weiter.  Herr, wir beten, dass die internationale Rechtsstaatlichkeit die israelischen Behörden herausfordert und die Verübung von Verbrechen gegen das palästinensische Volk verhindert.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet  Tony Davies starb am Dienstag, den 23. Februar im Alter von 87 Jahren nach vielen Jahren des Einsatzes für die Rechte der Palästinenser. Er war ein aktives Mitglied der Kairos-Bewegung, nahm an nationalen Treffen teil und organisierte auch lokale Kairos-Treffen in Exeter. Er war auch in der Arbeitsgruppe der Quäker von Devon zu Israel und Palästina aktiv. Herr, wir danken für das Leben und das Zeugnis von Tony Davis. Wir beten für seine Frau und seine Familie und Freunde, die seinen Verlust betrauern.  Herr, in deiner Barmherzigkeit ... erhöre unsere Gebete.  Wir beten mit dem Ökumenischen Rat der Kirchen für die Länder des Balkans: Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Kosovo, Montenegro, Nordmazedonien, Serbien und Slowenien.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet.  1.April. 2021 In dieser Woche befasst sich Kumi Now online mit den Lebensbedingungen der Bewohner im Gazastreifen. Zwei Millionen Menschen leben in der Enklave, was sie zu einem der am dichtesten besiedelten Orte der Erde macht. Allerdings wird der Bevölkerung durch die Blockade von Israel und Ägypten seit 2007 der Zugang zu lebenswichtigen Gütern verwehrt.  Am 5. April ist der Tag der palästinensischen Kinder, am 7. April veranstaltet Kumi Now die Veranstaltung Military Court Watch, die sich mit palästinensischen Minderjährigen vor israelischen Militärgerichten beschäftigt.  Registrieren Sie sich hier: https://kuminow.com/register/  Herr, wir beten für die Menschen in Gaza, die versuchen, unter den harten Bedingungen, die ihnen auferlegt wurden, zu überleben. Wir beten, dass die Blockade aufgehoben wird und dass sie wieder Hoffnung schöpfen können.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet.  Sabeel feiert während der Fastenzeit in Zusammenarbeit mit seinen Freunden Online-Gottesdienste. Am 27. März, einen Tag vor Palmsonntag, wurde ein Gottesdienst mit dem Ökumenischen Palästina-Israel-Netzwerk in Australien gefeiert. Am 3. April wird es einen Gottesdienst mit Friends of Sabeel North America und am 10. April einen Gottesdienst mit Friends of Sabeel-Kairos UK geben.    Denn des Herrn Wort ist wahrhaftig, und was er zusagt, das hält er gewiss (Ps.33,4). Wir beten für die Vorbereitung dieser Sabeel-Gottesdienste, dass sie deine unerschütterliche und treue Liebe widerspiegeln.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet. Hunderte von Palästinensern protestierten am Freitag, den 19. März, in Umm al-Fahm und Qalansawe in Israel, und das bereits die zehnte Woche in Folge. Die Demonstranten protestieren gegen die Untätigkeit der israelischen Polizei bei der Untersuchung einer Reihe von Mordfällen in letzter Zeit und gegen den fehlenden Versuch, den Anstieg von nicht lizenzierten Waffenverkäufen einzudämmen. Herr, wir beten für Frieden und Gerechtigkeit in der palästinensisch-arabischen Gemeinschaft in Israel. Wir beten, dass sie Zugang zu einem ordentlichen Verfahren nach dem Gesetz haben, ohne Diskriminierung.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet.  Nach zwanzig Jahren Planung und Bau wurde in Gaza eine neue Kläranlage in Betrieb genommen, mit Hilfe deutscher Investitionen. Die Anlage wurde in der Stadt Bureij gebaut und wird die Abwässer von elf Gemeinden mit einer Million Einwohnern aufbereiten. Sie wird durch eine Biogasanlage und eine Solaranlage auf demselben Gelände betrieben. Herr, wir sind dankbar, dass viele Familien in Gaza nun Zugang zu Trinkwasser haben werden. Wir beten weiterhin für die Menschen, die tagelang ohne fließendes Wasser auskommen müssen, weil die Grundwasserreserven so gering sind.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet.  Dr. Beshara Doumani ist mit Beginn des nächsten akademischen Jahres zum Präsidenten der Birzeit Universität ernannt worden. Dr. Doumani ist derzeit Professor für Geschichte an der Brown University in den USA und hat dort das Zentrum für Nahoststudien aufgebaut. Herr, wir sind dankbar für die akademischen Gaben von Dr. Doumani und wir beten, dass er die Birzeit Universität mit Weisheit und Vision in seiner bevorstehenden Präsidentschaft leiten wird.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet.  Die Lebensbedingungen in Gaza haben sich durch die Coronavirus-Pandemie verschlechtert. Viele, die unter Armut und Krankheit leiden, haben sich an das Medizinische Zentrum der Caritas Gaza gewandt, um in ihrer Not Hilfe zu erhalten. Mitarbeiter des Zentrums haben 10.000 Menschen besucht, die unter dem Virus leiden und versuchen zu Hause zurechtzukommen. Herr Jesus, während wir uns auf die Passionswoche vorbereiten, denken wir an dein Leben auf der Erde und die Art und Weise, wie du allen Notleidenden Barmherzigkeit gezeigt hast. Bevor du deinem Tod am Kreuz entgegensahst, sprachst du zu deinen Nachfolgern und sagtest ihnen: "Ich war krank und ihr habt mich besucht" (Mt. 25,35). Wir danken dir, Herr, dass die Caritas-Mitarbeiter in Gaza deinen Ruf, sich um die Kranken und Bedürftigen zu kümmern, ausleben. Wir bitten dich um Schutz und Kraft für sie bei ihrer Arbeit. Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet.  „Pilgern mit einer Mission" ist das Thema eines Webinars, das Gied ten Berge (in englischer Sprache) vom Luce Centre for Religious Communication an der Universität Tilburg in den Niederlanden am 29. April um 15 Uhr veranstaltet. Gied wird über die palästinensische 'Come and See'-Initiative sprechen, die die Grundlage für eine kürzlich ins Englische übersetzte Dissertation war. Registrieren Sie sich hier: Dibsa 2.7.0 (uvt.nl)  Herr, wir beten, dass nach dem Ende der Pandemie wieder Pilger das Heilige Land besuchen, um Palästinenserinnen und Palästinenser zu treffen und mit eigenen Augen zu sehen, wie das Leben der Palästinenserinnen und Palästinenser unter der israelischen Besatzung aussieht.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet.  - Wir beten mit dem Ökumenischen Rat der Kirchen für die Menschen in den Ländern der Tschechischen Republik, Polen und der Slowakei.  Herr, in deiner Barmherzigkeit, erhöre unser Gebet.                              Englisch: http://sabeel.org/category/wave-of-prayers/ www.kuminow.com
Freunde von Sabeel Deutschland e.V.